Pinnwand

 

Der Apostroph ist und bleibt für viele Deutsch schreibenden Menschen ein Mysterium. Angesichts der Trendsprache Englisch verwundert dies nicht wirklich. Was allerdings erstaunt: Im Englischen wird der Apostroph NIE zur Kennzeichnung der Pluralform verwendet – in vielen...

Dieser schöne Spruch wird zwar gerne Lenin zugeschrieben, stammt in dieser leicht modernisierten Form aber in der Tat von uns Orthografen.*

Fehler unterlaufen wirklich jeder und jedem. Selbst wer überzeugt ist, sattelfest in deutscher Rechtschreibung zu sein, töggelt ma...

Worauf wir heute hinauswollen: Die Modalverben müssen, sollen, können, dürfen, mögen, wollen in Verbindung mit einem Richtungsadverb wie hinauf/herauf, hinunter/herunter, herein/hinein, heraus/hinaus, fort, weg, her werden zusammengeschrieben.

Also zum Beispiel:

Obwohl d...

Das ist es in der Tat: zum Haareraufen. Auch zum Tränenvergiessen, zum Kragenplatzen, zum Nervenverlieren.

Denn laut Duden gelten all diese Verbindungen von Substantiv und Verb wiederum als Substantive. Und daher schreibt man sie zusammen.

Wer dachte, Jestetten sei einfach ein verschlafenes Dorf, wo Schweizer Grenzgänger gerne günstig einkaufen, hat sich gründlich geirrt.

12/7/2017

Je nach Silbentrennung eröffnen sich bei diesem Wort ganz neue Bedeutungen. Ob der automatische Silbentrenner im Word wüsste, was er nehmen müsste ...?

Orthografisch falsch und typografisch unkonventionell – und macht dennoch richtig glücklich. (Da stellt man sich unweigerlich auch die Apostroph-Version des Plurals vor: Etüi's ...)

Das findet der Präsident von Truthahn wohl kaum lustig.

Frühlingsfit für Lektion 2?

Beim sogenannten Binde-s oder Fugen-s setzt man NIE einen Apostroph! Und auch keinen Bindestrich. So einfach ist das.

Deshalb muss es heissen:

  • frühlingsschlapp

  • Monatsbier

  • Geburtstagseis

  • Mittagstisch

  • Essensausgabe

Mehr...

Der Apostroph hat - wie wir letzte Woche gesehen haben - seine Tücken. Daher erklären wir hier in loser Folge, wo es ihn braucht - und wo nicht.

Lektion 1:

Bei einer Verschmelzung von Präposition und Artikel setzt man keinen Apostroph!

Richtig ist also: fürs, ins, aufs,...

Please reload

Aktuelle Einträge

5/3/2018

8/6/2017

Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Black Facebook Icon
  • Schwarz Google+ Icon
  • Black Twitter Icon